Bisschen Lyrik…

Sie hat uns beide besucht, uns mit ihrer Magie zu berühren.

Uns Momente der Ewigkeit zu schenken.

Wir sind berauscht.

Wollen diesen besonderen Gast unwillkürlich festhalten. Am liebsten für immer.

So etwas lässt sie nicht mit sich machen.

Sie verharrt höchst freiwillig.
Dann wohlwollend.

Streift uns mit ihrem Lächeln und erinnert daran, das wertvolle Geschenk des Augenblicks zu erkennen.

Die LIEBE lädt ein, nicht umgekehrt. Wir können sie höchstens willkommen heißen und es ihr schön bei uns machen.

Sodass sie Laune hat, länger zu verweilen.

(Bild: H.K. 2009)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s