Wie ist das nun mit der Auferstehung?

Jesus, so wird es erzählt, ist auferstanden, um den Tod zu besiegen. Sieg über das vermeintlich "Böse", das Dunkel, Aufstieg ins Licht, ins Leben, in die Liebe. Der Einfachheit halber bleibe ich im Bibelkontext, es geht in diesem Text nicht um Glauben oder Nichtglauben, um Fakten oder Legenden - wie immer halte ich meine ganz … Weiterlesen Wie ist das nun mit der Auferstehung?

Gute Menschen, Gutmenschen, Selbstliebhaber, Egoisten…

Blickt ihr noch durch? In diesen Zeiten wird mit Begriffen nur so um sich geworfen. Ganz schnell hat man einen Stempel auf dem Kopf, landet in irgendwelchen Schubladen. Was ist der Unterschied zwischen einem Gutmenschen und einem guten Menschen? Was differenziert gesunde Selbstfürsorge/-liebe von Narzissmus? Wo liegen die Grenzen zwischen natürlicher Abgrenzung und Egoismus? Ich … Weiterlesen Gute Menschen, Gutmenschen, Selbstliebhaber, Egoisten…

Ozeane überqueren

"Jeder Mensch hat Ozeane zu überqueren. Man muss sich nur ein Herz fassen. Ob es leichtsinnig ist? Mag sein. Aber was wissen Träumer schon von Grenzen..." (aus dem Film "Amelia") Es scheint, die Träumer*innen haben gerade ein wenig ausgedient. Zu viel Real-Life, zuviele Sorgen und Zukunftsängste, Träume und Sehnsüchte klingen nach Phantasien. Wir schaffen uns … Weiterlesen Ozeane überqueren

Echte Menschen, echtes Leben

Was ist das, was Menschen ausmacht? Also in dem Sinne von: das ist echt? Das ist typisch MENSCH. Diese kreativen Geister, die einen inspirieren, denen man gerne zuschaut, weil sie weit abseits der bloßen Selbstdarstellung agieren. Die ihre umwerfenden Ideen und Superkräfte mit einer Natürlichkeit in die Welt tragen, dass wir uns diesem Charme nicht … Weiterlesen Echte Menschen, echtes Leben

Technikliebe

Mein Vater war ein sehr intelligenter und aufgeweckter Mensch, der sich seine Neugier auf die Welt bewahrt hatte. Manches hat er an mich weitergegeben: die Liebe zum Tanz und zu den Tieren und das "aus dem Häsuchen sein" bei technischem Spielzeug. Er hat sich in seinen Keller zurückgezogen, wenn wieder einmal ein mysteriöses Päckchen mit … Weiterlesen Technikliebe

Unsere Leidenschaft für Hindernisse

Schon Kafka hat uns geraten, unsere Zeit nicht mit der Suche nach Hindernissen zu vergeuden, weil möglicherweise gar keine da sind. Es scheint, als würden wir uns ohne Steine im Weg nicht lebendig fühlen oder anders gesagt: wir trauen dem Frieden nicht. Der verdächtig ruhig erscheinende Augenblick schürt leises Misstrauen: das kann doch nicht mit … Weiterlesen Unsere Leidenschaft für Hindernisse

Neues Jahr, neues Glück

Wir sind uns alle einig, dass der Beginn der 20er Jahre für jeden von uns eine Herausforderung war. Sei es menschlich, beruflich, für manche sogar existentiell oder gesundheitlich bedrohlich. Wir mussten unsere Gewohnheiten zum Teil völlig über Bord werfen, unser Konsumverhalten und unsere Prioritäten neu überdenken, wir haben unsere Kästen ausgemistet und unser Leben reflektiert. … Weiterlesen Neues Jahr, neues Glück

Mein persönlicher Weihnachtsfilm

Vor einigen Jahren, es war kurz vor Heiligabend, da habe ich einen Tag erlebt, den man, würde man ihn in einem Weihnachtsfilm sehen, als von rührseligen Drehbuchautoren konstruiert bezeichen. Alles hat sich aber genau so zugetragen. Es ging gegen den späten Nachmittag, ich hing noch in der Arbeit fest, meine Mutter war Stunden zuvor operiert … Weiterlesen Mein persönlicher Weihnachtsfilm

Über den Wert der ungesprochenen Worte

Passend zum zweiten Wochenende der stillen Zeit im Jahr fiel mir ein etwas älterer Text von mir in die Hände, den ich euch gerne nahe bringen will. Habt einen schönen zweiten Advent! Manche sagen, Schweigen sei die unerträglichste Art einer Antwort. Damit kann man richtig Macht ausüben. Eine Ohrfeige schmerzt weniger als Ignoranz. Wir sind … Weiterlesen Über den Wert der ungesprochenen Worte

„Setze nicht jeder Rede eine Kappe auf“ (Oma)

Heute will ich euch den Auszug eines Gedichtes einer meiner Lieblingslyrikerinnen Mascha Kaléko ans Herz legen, er passt so gut in diese Zeiten und ganz sicher auch zu jedem Einzelnen. "Als ich der Mutter meinen Kummer klagte, ich höre noch, was sie dem Kinde sagte mit einem Lächeln, wie ich´s nie gesehn - "Sei still, … Weiterlesen „Setze nicht jeder Rede eine Kappe auf“ (Oma)