Technikliebe

Mein Vater war ein sehr intelligenter und aufgeweckter Mensch, der sich seine Neugier auf die Welt bewahrt hatte. Manches hat er an mich weitergegeben: die Liebe zum Tanz und zu den Tieren und das "aus dem Häsuchen sein" bei technischem Spielzeug. Er hat sich in seinen Keller zurückgezogen, wenn wieder einmal ein mysteriöses Päckchen mit … Weiterlesen Technikliebe

Unsere Leidenschaft für Hindernisse

Schon Kafka hat uns geraten, unsere Zeit nicht mit der Suche nach Hindernissen zu vergeuden, weil möglicherweise gar keine da sind. Es scheint, als würden wir uns ohne Steine im Weg nicht lebendig fühlen oder anders gesagt: wir trauen dem Frieden nicht. Der verdächtig ruhig erscheinende Augenblick schürt leises Misstrauen: das kann doch nicht mit … Weiterlesen Unsere Leidenschaft für Hindernisse

Neues Jahr, neues Glück

Wir sind uns alle einig, dass der Beginn der 20er Jahre für jeden von uns eine Herausforderung war. Sei es menschlich, beruflich, für manche sogar existentiell oder gesundheitlich bedrohlich. Wir mussten unsere Gewohnheiten zum Teil völlig über Bord werfen, unser Konsumverhalten und unsere Prioritäten neu überdenken, wir haben unsere Kästen ausgemistet und unser Leben reflektiert. … Weiterlesen Neues Jahr, neues Glück

Mein persönlicher Weihnachtsfilm

Vor einigen Jahren, es war kurz vor Heiligabend, da habe ich einen Tag erlebt, den man, würde man ihn in einem Weihnachtsfilm sehen, als von rührseligen Drehbuchautoren konstruiert bezeichen. Alles hat sich aber genau so zugetragen. Es ging gegen den späten Nachmittag, ich hing noch in der Arbeit fest, meine Mutter war Stunden zuvor operiert … Weiterlesen Mein persönlicher Weihnachtsfilm

Über den Wert der ungesprochenen Worte

Passend zum zweiten Wochenende der stillen Zeit im Jahr fiel mir ein etwas älterer Text von mir in die Hände, den ich euch gerne nahe bringen will. Habt einen schönen zweiten Advent! Manche sagen, Schweigen sei die unerträglichste Art einer Antwort. Damit kann man richtig Macht ausüben. Eine Ohrfeige schmerzt weniger als Ignoranz. Wir sind … Weiterlesen Über den Wert der ungesprochenen Worte

„Setze nicht jeder Rede eine Kappe auf“ (Oma)

Heute will ich euch den Auszug eines Gedichtes einer meiner Lieblingslyrikerinnen Mascha Kaléko ans Herz legen, er passt so gut in diese Zeiten und ganz sicher auch zu jedem Einzelnen. "Als ich der Mutter meinen Kummer klagte, ich höre noch, was sie dem Kinde sagte mit einem Lächeln, wie ich´s nie gesehn - "Sei still, … Weiterlesen „Setze nicht jeder Rede eine Kappe auf“ (Oma)

Demaskierter Fasching?

Stellt euch vor, es ist Fasching, und keinen interessiert es. Weil alle die Maske satt haben. Genug verkleidet für die nächsten zehn Jahre. Heuer ging der Faschingsbeginn in leisem Schweigen unter. Ob wohl viele Menschen an die beginnende Ballsaison, die Narrenzeit mit all ihren Begleiterscheinungen gedacht haben? Ich persönlich hab es ja nicht so damit. … Weiterlesen Demaskierter Fasching?

Darf man dem Leben noch vertrauen?

Manchmal kann man direkt Angst vor dem Leben kriegen. Was auch immer gerade für Energien um sich greifen: aber da wütet eine anscheinend nicht endenwollende Pandemie, zumindest wenn man sich ausschließlich an die Meinungsbildung von Medien und Statistiken hält. In der Hauptstadt wurde wild um sich geschossen, und unschuldige Menschen verloren aufgrund einer völlig fehlgeleiteten … Weiterlesen Darf man dem Leben noch vertrauen?

Vergänglichkeit

Wann könnte man über dieses Thema besser schreiben als zu Allerheiligen? Vergänglichkeit, Abschied, Tod, manchmal nur eine kurze Verschnaufpause im Leben sind große und oft angstbesetzte Themen für uns Menschen. Momentan mussten wir uns aufgrund der Pandemie vom Alltag, wie wir ihn gewohnt waren, verabschieden. Für viele bedeuten all diese gesellschaftlichen Einschränkungen echte seelische Krisen, … Weiterlesen Vergänglichkeit

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Menschen haben eine wunderbare Methode, an anderen Menschen Charakterzüge zu kritisieren und schlecht zu finden, die sie eigentlich selbst beherbergen. Man nennt dies Projektion. Da sind Spiegelneuronen am Werk. Man hört es nicht gern, aber immer dann, wenn wir uns wahnsinnig über unser Gegenüber aufregen, uns schlecht behandelt fühlen oder in Wut wahlweise im- oder … Weiterlesen Spieglein, Spieglein an der Wand…