Pilates…

…bezeichne ich gerne als die kleine Schwester des Yoga, oder vielmehr als eine gut gelungene Mischung aus Yoga und Heilgymnastik. Vieles davon findet sich auch in diesen Themenbereichen wieder.

Im Gegensatz zu anderen Fitnessvideos arbeite ich da sehr gerne mit DVDs und hier besonders mit jenen von Anette Alvaredo. Meiner Meinung nach ist sie eine fantastische Pilateslehrerin.

Getragen von ihrer angenehm sanften Stimme, die einen nicht nervt mit dauernden Ansagen über das „Powerhouse“ und die Rippenatmung und einer dem Körper wirklich zuträglichen Übungsauswahl, kann man sich guten Gewissens den Übungen hingeben.

Das ganze ist in Themen strukturiert (beweglicher Rücken, starker Rücken, Bauch-Beine-Po, Slow and fast Version), je nach Bedarf und eigenem Konstitutionslevel abrufbar.

Generell werde ich von Patienten nach Beendigung der Bewegungstherapie, wenn ich sie wieder in ihren normalen Alltag entlasse, gefragt, was ich als Therapeutin denn nun empfehlen würde. Die Menschen wollen sich bewegen, sind aber überfordert von dem riesigen Angebot der Sport- und Fitnessindustrie. Wenn schon einmal Beschwerden da sind, bzw Abnützungen am Bewegungsapparat, dann werde ich eine Mischung aus jeden Tag 30 Minuten gehen (ohne Stöcke) und einer Einheit Pilates empfehlen.

Es braucht kein schnaufendes und schwitzendes Ein-Zwo, Eins- Zwo. Der sanfte Weg führt oft direkter in die Schmerzfreiheit und demzufolge in die Freude an Bewegung…

(Foto: meine Eni, als sie in jungen Jahren meine Yogamatte zum Frauchen Nachahmen nutzte! 😉  2007)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s