Aktiv vs passiv

„Fang an! Dadurch allein kann das Unmögliche möglich werden.“ (Thomas Carlyle)

Ein einfaches Zitat, in dem viel Energie steckt. Liest sich auch recht einfach, aber ganz ehrlich: ist es nicht eine unserer schwierigsten Übungen? Wie oft stehen innere Schweinehunde kampfbereit, unaufschiebbare Termine, Zweifel oder Mutlosigkeit dazwischen, einfach nur zu TUN.

Im Kopf – da schlagen wir Schlachten, haben großartige Zukunftspläne, sind furchtlose Helden und kämpfen um unser Glück.

Doch dann kommt völlig ungebeten ein lästiger Gedanke daher, biegt aufdringlich ums Eck, um uns zu erinnern, dass wir auch mal Taten setzen sollten, Handlungen, die uns der wunderbar ausgemalten Fantasie ein Stück näher bringen. Da wirds schwierig. Hat jemand schon mal die Ausreden gezählt, die uns da einfallen wollen? Der zählt wahrscheinlich heute noch. Jeder von uns erinnert sich an seine Studienzeit, wo man eigentlich für die Prüfung lernen sollte, aber erst noch putzte man das Haus, mähte den Rasen oder renovierte noch schnell das ganze Wohnzimmer. Alles war willkommen, weswegen man nicht zur Tat schreiten musste.

Warum fällt uns die Umsetzung so schwer? Haben wir Angst, am Ende noch Glück oder Erfolg zu erfahren? Oder gar unserem Lebenssinn ein Stück näher zu kommen? Aber gleichzeitig das Risko im Auge hat, eventuell auf dem Weg dahin ein paar Federn zu lassen und vielleicht über den einen oder anderen Stolperstein springen zu müssen, für den wir Anlauf nehmen müssen. Und ob ein Sprungbrett bereit steht, das weiß man halt vorher nicht. Manchmal gilt wirklich: Augen zu und durch. Aber Vorsicht: nicht mit dem Kopf durch die Wand! Entspricht es nicht unserem innersten Wesen und wir handeln nicht authentisch, werden wir uns blaue Flecken holen, nicht nur am Körper.

Gedanken, Fantasien, Träume – alles wunderbar und irrsinnig wichtig. Aber nur im Kopf eingeschlossen, das wird uns nicht vom Fleck bringen – oder gar zu etwas, das wir dann unser ganz persönliches Wunder nennen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s