Jahresende

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, wir werden Rückschau halten, die intensiven und schönen Momente Revue passieren lassen. Vieles war lebendig, aufregend, unglaublich. Einiges hat uns ziemlich was abverlangt. Von manch wertvollen Seelen hieß es Abschied nehmen. Voll das Leben halt. Sich auf sich selbst zu besinnen und weiter zu wachsen hat sich bezahlt gemacht, es gab einschneidende Ereignisse und Begegnungen mit Menschen, an die man nicht mehr gelaubt hat, magische Momente und kleine Wunder, und es ist nie zu spät, nochmal eine Ausbildung zu beginnen. Dann beginnt die Vorschau, wie macht man es im neuen Jahr?

Hier ein paar Gedanken dazu:

Vielleicht musst du die Karriereleiter gar nicht erklimmen, möglicherweise reicht die mittlere Sprosse, sodass viel Zeit bleibt fürs LEBEN und die Dinge, die du liebst? Und trotzdem oder genau deshalb darfst du stolz auf dich sein! Es reicht, wenn ein Job dich zufrieden macht und er dir ermöglicht, deine Vorlieben in deiner Freizeit auszuleben.

Es ist löblich, auf dich und deine Gesundheit zu achten, aber manchmal muss es Pizza und eine Tafel Schokolade sein. Gepaart mit Schlafmangel und deiner Lieblingsmusik.

Man muss auch nicht aussehen wie all die „perfekten“ Menschen auf Instagram. Du bist auch schön mit mancher Narbe und der einen Ecke und Kante. Für irgendeinen Menschen bist du am allerschönsten. Für den, der weiter rein blickt als nur in dein Gesicht.

Ja, sich verlieben, etwas neu aufleben lassen, vorn vorne beginnen, sich einlassen auf jemanden, das kann Angst machen und stimmt, es kann zu Verletzungen führen. Aber spring ins eiskalte Wasser! Lass dich völlig aus der Bahn werfen. Sei so unvernünftig, wies nur geht, und bereue nichts. Möglicherweise ist die Liebe deines Lebens dabei, und es endet nicht in Scherben, sondern auf den Malediven.

Und wo wir gerade beim Thema sind: gelten ganz schön große Gefühle erst als ganz schön große Gefühle, wenn ein Paar mindestens goldene Hochzeit feiert und alle Höhen und Tiefen gemeistert hat? Oder glaubst du auch daran, wenn man nur einmal mit dem Hund auf einer Wiese spazieren war und sich noch nicht einmal geküsst hat? Ich schon. Vielleicht ist das eine der besten Begegnungen, selbst wenn sie ein Traum bleibt. Bewahr sie trotzdem in deinem Herzen, alles hat Sinn, sonst würde es dir nicht passieren, nichts ist zu klein oder zu banal für deinen persönlichen Kinofilm. Du darfst manchmal deswegen weinen, und du darfst dich davon glücklich machen lassen. Wenn du jemanden nicht mehr aus dem Kopf kriegst oder er dich ganz schön nervös macht, sags ihm. Niemand verliert seine Würde, nur weil er jemanden mehr mag, „als es ursprünglich geplant war“. Frag gar nicht erst, warum sich dein Herz ausgerechnet den Menschen ausgesucht hat, es weiß es wahrscheinlich besser als du. Zu lieben macht dich zu etwas Vollem, Ganzen.

Steh zu deinem Wesen, auch wenn es nicht mit der Allgemeinheit konform geht. Sei manchmal Pippi oder Huckleberry. Jene, die die Gesellschaft misstrauisch beäugt, sind oft die schönsten Seelen. Sonst würden sie ja nicht herausragen.

Vergiss nicht, im nächsten Jahr im Wohnzimmer zu tanzen, wenn keiner zuschaut, und wenn jemand zuschaut, pack ihn an der Hand. Kauf dir ein knallrotes Kleidungsstück, mach dir zwei Zöpfe, wenn dir danach ist. Küss dein Haustier und verschenke Gedichtbände. Schlaf zu Mittag, wenn dir die Augen zufallen und geh um Mitternacht raus auf den Balkon zum Sterne beobachten. Manchmal ist das Leben einfach Rock´n´Roll.

Die Welt ist nicht nur schlecht, so wie sie die Medien gerne darstellen. Sei du bei denen, die die Wunder suchen, die nichts für unmöglich halten und die sich was trauen. Die sehen, dass das Gute immer im Hintergrund werkt. Daran darfst du ruhig glauben. Damit veränderst du die Welt.

Alles Gute für ein glanzvolles neues Jahr 2019!

(Foto: H.K. 2018)

2 Gedanken zu “Jahresende

  1. Schöner Text den du da Schreibst, über vergangenes und zukünftiges. Ganz schön große Gefühle können wohl überall und immer passieren, selbst beim Gassi gehen auf ner Wiese, da muss man wohl aufpassen und die Augen öffnen.
    Schönes neues Jahr wünsch ich dir und allen Anderen🎆

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s